Bericht zur Comic Con Stuttgart

So meine Lieben hier ein kleiner Bericht zur Comic Con Germany in Stuttgart (25./26.06.2016). Ich bin nicht der große Meister in so was aber ich schreibe mal was ich so erlebt habe. Wie ihr vielleicht an meinem Profilbild schon erkannt haben dürft, bin ich nehmen meiner großen Liebe für Bücher auch noch Cosplayer, weswegen ich des Öfteren gar nicht zum Lesen komme ;)

Mit Comics selbst habe ich gar nicht so viel am Hut, man kennt es eben durch die Marvel und DC Verfilmungen und die früheren Cartoon-Serien. Comics habe ich schon ewig nicht mehr gelesen, aber nach diesem Wochenende hat mich irgendwie wieder das Fieber für die amerikanischen Comics gepackt, mal schauen ob ich in nächster Zeit ein paar davon lesen werde.
 
Samstag:
Ich als Sindragosa (World of Warcraft)
Yay endlich geht es los. Und endlich mal eine Convention fast vor der Haustür. Knaller. Es war total entspannt, bis auf ein klein wenig Drama, als mir ein kleines Teil meines Cosplays abhandengekommen ist und es irgendwie bis jetzt nicht auffindbar ist…naja keiner hats gemerkt ;) An diesem Tag trug ich Sindragosa, ein Drache in seiner Menschengestalt aus World of Warcraft. Ich mag das Kostüm total gerne auch wenn mich am Ende des Tages meine Füße und meist auch mein Kopf umbringen. Wobei letzteres diesmal sehr erträglich war, dank weniger Haare.

Auf die Comic-Con kamen ja einige Schauspieler diverser Comic, Scifi und Fantasy Serien, wie z.B. The Flash, Shanarra Chronicles, Star Trek, The 100, uvm.. Mit die-sen konnte man dann ein Foto machen oder sich ein Autogramm holen, welches aber jeweils nochmal extra kostet, und das je nach Bekanntheit nicht gerade wenig. Wegen Umzug und Co. hatte ich leider überhaupt nichts übrig, deswegen gab es für mich nichts, sonst wäre ich gerne bei Manu Bennett angestanden. Naja ein andermal.
Diverse Cosplay-Stargäste wie z.B. HS-Design, Kamui Cosplay, Cyhera Cosplay, Lightning Cosplay und Jessica Nigri waren ebenfalls da und haben ihre Kostüme ausgestellt und Workshops gegeben.
Zu meine Schande muss ich eingestehen, dass ich auf Conventions ein ziemlicher Gammeltyp bin. Ich mache vorher immer Pläne, was ich alles sehen will und welchen Workshop ich anschauen will, doch dann hänge ich meistens den ganzen Tag mit meinen Freunden ab oder lerne neue Leute kennen. Wir machen dann Fotos oder unterhalten uns einfach nur über dies und jenes. Was auch wirklich schön ist und in jedem Fall immer sehr viel Spaß macht. So vergeht der Tag im nu ;)
Am Stand der Seelenwächter:
Jess, Nicole, Ich, Jaydee und Sofia
Sehr viel Spaß hatte ich am Stand von Nicole Böhm, der Autorin der Chroniken der Seelenwächter. Ich verfolge die Reihe, wo monatlich ein Kapitel erscheint ja schon von Beginn an und bin begeisterter Fan. Daher war es unglaublich toll sie und auch die Darsteller ihrer zwei Protagonisten Jess und Jaydee (Luiza und Alessandro) zu treffen. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch zu quatschen. Natürlich auch die Darstellerin von Sofia, der Urmutter. Vielen lieben Dank auch nochmal für den Aufsteller von Jess und das liebe Feedback zu meinem Cosplay, so viel Lob macht mich immer ganz verlegen -^-^ Ich freue mich total auf die Frankfurter Buchmesse und darauf alle wieder zu sehen. Dan ziemlich sicher im Seelenwächter-Cosplay. Nur wer steht noch offen.

Abends war bei uns dann noch richtig was los. Wir haben einige Leute kennen gelernt, bzw. kannten diese teilweise schon und haben sie kurzfristig für die zweite Nacht und zum Grillen zu uns eingeladen. Es war auf jeden Fall total genial und super lustig.

Sonntag:
Hier gibt es gar nicht so viel zu berichten. Heute war es deutlich unkomplizierter. Wir waren als Schattenjäger unterwegs. Und zwar war ich Julian und meine Freundin Emma aus dem neuen Buch von Cassandra Clare „Lady Midnight“. Dürfte ja wohl allen ein Begriff sein ;) Die Idee entstand quasi eine Woche vorher und ich hab im Schnellgang innerhalb von, ich glaube 2 Stunden, noch schnell Emmas Schwert Cortana gesägt/gebastelt. (Bild 1)

Heute habe ich die Zeit und das bequemere Outfit genutzt um durch die Stände zu bummeln. Es war wieder brechend voll. Ich bin ja so froh, dass es nächstes Jahr mehr Hallen geben soll. Dennoch gab es natürlich alles was das Comic/Gamer/Nerd-Herz begehrt. Ich habe mir aber nichts gekauft außer einer Taschenuhr für mein William Herondale Cosplay diesen Herbst. Bild siehe unten.
Sonst hingen wir schon wie Samstag, ziemlich viel bei Nicole am Stand herum.
Fotos haben wir natürlich auch ein wenig gemacht. Siehe unten.
Emma und Julian (Ich)
Emma und Julian (Ich)



















Allgemein:
Eine kleine Kritik zum Samstagabend der Comic-Con. Irgendwann mittags haben wir erfahren, dass abends scheinbar eine Party stattfinden solle. Im Internet und auch im Programmheft war hierzu leider nichts zu finden. Da die Info von einem Standmitarbeiter kam, dachten wir uns, dass die Party nicht offiziell sein wird. Es gab dann, nach Schluss der Con, eine Durchsage, dass heute Abend eine Party im Foyer ist. Also hier mal an die liebe Fedcon: Es macht keinen Sinn eine Durchsage zu starten, wenn sowieso kaum mehr jemand auf dem Gelände ist. Und 10 Euro Eintritt ist dann doch hart. Lt. Gerücht kamen ja auch nur ca. 70 Personen. Yay.

Essen. Wow für Stuttgart bin ich wirklich schockiert. ich kenne Messen, da wird man regelrecht arm wenn man sich etwas zu essen beschaffen will, Gamescom….aber hier war das wirklich sehr in Ordnung. Belegtes Brötchen für 3 Euro und richtig große Portionen (ich hatte Maultaschen mit Kartoffelsalat) 10 Euro. Das lässt sich sehen.

Gelände: Mega. Ich war noch nie auf der neuen Messe, aber ich finde es wirklich toll dort, auch wenn ich schon Beschwerden gehört habe, das die Messe hässlich sei…Naja Leute also Frankfurt und Köln ist bei Gott nicht idyllisch und wir haben wenigstens einen schönen grünen Park in der Mitte :P

Fazit:
Das Wochenende war einfach nur MEGA. Ich bin so was von begeistert und freue mich total auf nächstes Jahr. Organisatorisch war es auch einfach sehr gut geregelt, für das Stuttgart für so was noch Jungfrau war.
 
Eine kleine Übersicht der Halle
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Young Elites - Das Bündnis der Rose

Bericht: Leipziger Buchmesse