Rezension: "Die Chroniken der Seelenwächter - Im Wandel (Band 16)"

Buch:

Titel:
Die Chroniken der Seelenwächter - Im Wandel (Band 16)
Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Erschienen: 10.08.2016
Seitenzahl: 152
Preis: 2,99 Euro (umsonst da Leserunde)
Einzelband: 2. Staffel der Chroniken der Seelenwächter



Inhalt:
In den Händen des Feindes. Nicht nur Jess und Jaydee müssen sich der neuen Gefahr stellen, auch Keira kämpft gegen eine unbezwingbare Übermacht. Das halbe Land fahndet nach ihr und treibt die junge Kriegerin von einem halsbrecherischen Manöver ins nächste. Werden ihr die Seelenwächter helfen, oder ist sie weiterhin allein auf sich gestellt? Während seine Freunde kämpfen, trifft sich Akil mit Noahs Kontaktmann, um so hoffentlich das Armband loszuwerden. Die Begegnung wirft weitere Fragen auf – denn Dr. Bishop ist anders, als Akil erwartet hätte.



Meinung:
So wo fang ich an. Wir haben hier mal wieder den Fall von „Problemen an allen Fronten“. Aber das ist ja bekanntlich nichts Neues für unsere Seelenwächter. Es geht heiß her momentan. Jeder hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Akil leidet unter Visionen und versucht das Armband los zu werden, jedoch scheint dies mal wieder nicht ohne Problem verlaufen zu wollen. Anna wird verstärkt in Flashbacks gerissen, wobei es hier schon Andeutungen gibt wieso. Keira ist auf der Flucht vor der ganzen Welt und Jess und Jaydee wurden mal wieder entführt. Dies scheint ja irgendwie zum Regelfall zu werden, dass immer einer der beiden in Schwierigkeiten steckt. Und obwohl jeder seine eigenen Probleme hat arbeiten alle zusammen um die beiden zu retten. Das finde ich einfach wunderbar und hier sieht man den festen Zusammenhalt und Verbund der Seelenwächter. Es wird niemand im Stich gelassen.

In diesem Band geht es verstärkt um Anthony, auch wenn man immer noch nicht wirklich viel erfahren hat. Er scheint uralte magische Kraft zu besitzen und ich bin nach wie vor gespannt woher und wie diese funktionieren. Offenkundig haben sie einen Preis und scheinen hauptsächlich über Tattoos zu wirken. Dieses Rätsel wird aber hoffentlich im nächsten teil endlich offenbart.
Es geht definitiv wieder rasant her. Dieser Band war sehr abwechslungsreich aufgrund der vielen Blickwinkel und ich fand es auch schön, dass Akil wieder mehr Beachtung bekommen hatte. Dieser war doch etwas untergegangen in den vergangenen Bänden.

Ich bin sehr gespannt worauf das diese Saison noch hinausläuft und frage mich ob Anthony wohl der ultimative Gegner sein wird oder ob diese Rolle eventuell noch ein unbekannter einnimmt. An Liljas und Cocos Front ist es ja zunächst sehr ruhig gewesen.

Ein dickes Lob an Nicole obwohl Band 16 ja scheinbar sehr schwierig zu schreiben war, was ich mir vorstellen kann, da ja so viel auf einmal passiert, ist er wirklich mal wieder herausragend geschrieben.


Fazit:
Auf jeden Fall wieder ein sehr gelungenes Kapitel. Ich fand es wie bereits erwähnt sehr abwechslungsreich und spannend, gerade durch den steten Szenenwechsel. Es passiert gerade einfach so unglaublich viel. Ich bin gespannt wie sich das alles ineinander verwebt.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Young Elites - Das Bündnis der Rose

Bericht: Leipziger Buchmesse