Rezension: "Die Chroniken der Seelenwächter - Es war einmal..."

Buch:

Titel: Die Chroniken der Seelenwächter - Es war einmal…
Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Erschienen: 06.02.2017
Seitenzahl: 146
Preis: 2,49 Euro
Reihe: 20. Band


Inhalt:
Jess versucht Jaydee zu helfen, indem sie für ihn den Jadestein aus dem See zurückholt. Doch dieser benötigt eine sehr starke Emotion im Tausch. Bei dieser Gelegenheit trifft sie auch ihren alten Freund Zac wieder und muss sich nun entscheiden ob sie ihn einweiht oder für immer im Dunkeln lässt.
Akil versucht derweil mit Bens Hilfe seinem Freund Noah zu helfen, welcher sich mal wieder in Schwierigkeiten manövriert hat. Dabei erfährt er auch etwas über seine Visionen.
Jaydee ist derweil bei den Dowanhowee und versucht wieder zu sich zu finden. Der Jäger ist stärker als zuvor. Bei einem Trip in die Vergangenheit wird ihm der Ursprung der Seelenwächter enthüllt und ein Weg Akil zu helfen.


Meinung:
Obwohl es nun schon der 20. Band ist, konnte mich auch dieser wieder Restlos überzeugen. Es war spannend, emotional und sehr aufschluss-reich. Es hat super viel Spaß gemacht die Vergangenheit zu erkunden und endlich alles über die Ursprünge der Seelenwächter herauszufinden.

Durch die abwechselnden Sichtweisen wird es auch nie langweilig, da bei jeder Person was anderes passiert. Jedoch führen diese einzelnen Stränge immer zusammen, was ich jedes Mal total faszinieren finde.

Der Schreibstil ist auch wieder total super. Man erkennt sofort, auch ohne die Überschrift zu lesen in welchem Kopf man steckt, da jeder wirklich anders und einmalig geschrieben wird. Das gelingt nicht vielen. Großes Lob!

Es ist auch schön in diesem Til Zac wieder zu treffen und ich bin sehr gespannt was er noch für eine Rolle spielen wird, denn irgendwie habe ich die Vermutung, dass hier noch etwas sehr wichtiges kommt. Zumindest wurde das kurz angedeutet.

Das Ende war mal wieder sehr gemein und glänze durch den altbekannten Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Das Cover möchte ich nun auch noch erwähnen. Es ist einfach wieder wunderschön und liebevoll gestaltet. Ich finde ja jedes einzelne immer unglaublich faszinierend und es stellt gerade auch in diesem Fall sehr gut da um was es sich dreht.


Fazit:
Wieder einmal ein grandioser Teil der Seelenwächter. Es ist wieder unglaublich spannend, mitreißend und emotional. Durch die abwechselnde Handlung wird es nie langweilig. Ich kann die Bücher nur jedem empfehlen. Lest sie!!






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Young Elites - Das Bündnis der Rose

Bericht: Leipziger Buchmesse